Buchungsanfragen:

Thomas Böcker
Salzgasse 6
D-01067 Dresden


Telefon +49 351 3324029
mail@gameconcerts.com


USt-ID DE216059330




bg news
27.05.2015

London Symphony Orchestra mit Final Symphony II in Japan

Erstmals wird ein ausländisches Orchester Spielemusik in Japan aufführen: Das London Symphony Orchestra geht dafür noch dieses Jahr auf Konzertreise!

Es ist der Meilenstein für Spielemusik schlechthin: Das weltberühmte London Symphony Orchestra wird am 27. September 2015 in Osaka die Japan-Premiere des neuen Final Fantasy-Konzertprogramms präsentieren, Final Symphony II. Es wird das erste Mal überhaupt sein, dass ein nicht-japanisches Orchester im Heimatland von Final Fantasy & Co. Spielemusik zur Aufführung bringt.

Als Teil einer LSO-Konzerttournee im Fernen Osten werden Melodien aus Final Symphony II in zwei Konzertsälen erklingen. Fans freuen sich auf zwei Veranstaltungen in der Yokohama Minato Mirai Hall am 4. Oktober und genannte Japan-Premiere in der Festival Hall in Osaka am 27. September. Auf dem Programm stehen Nobuo Uematsus Kompositionen aus Final Fantasy V, VIII und IX, außerdem Musik aus Final Fantasy XIII von Masashi Hamauzu, persönlich von ihm arrangiert.

Die Konzerte finden direkt nach der Weltpremiere von Final Symphony II in Bonn (29. August) und der bereits ausverkauften Aufführung des LSO in London (12. September) statt. KAJIMOTO - führender Veranstalter im Bereich klassischer Musik - zeichnet für die Koordination der japanischen Konzerte verantwortlich; neben dem London Symphony Orchestra folgten in der Vergangenheit auch Klangkörper wie die Berliner Philharmoniker, das Königliche Concertgebouw-Orchester Amsterdam und das New York Philharmonic KAJIMOTOs Einladung nach Japan.

Die beiden Komponisten, Nobuo Uematsu und Masashi Hamauzu, werden den Konzerten beiwohnen und zudem als Moderatoren einen Einblick in ihre Arbeit geben. Dirigiert werden alle Veranstaltungen von Eckehard Stier, der bereits in die erste Final Symphony-Tour und die höchst erfolgreiche Studioaufnahme des Albums involviert war. Unterstützt wird er durch den preisgekrönten, jungen Pianisten Mischa Cheung.

„Es ist eine unglaubliche Ehre, dass Final Symphony II als erstes Spielemusikkonzert überhaupt in Japan von einem ausländischen Orchester präsentiert wird“, so Thomas Böcker, Produzent bei Merregnon Studios und Schöpfer der Final Symphony-Konzertreihe. „Denn fest steht: Hierher zu kommen, in die Heimat von Spielemusik und der Final Fantasy-Reihe, mit einem nicht-japanischen Orchester, war bis vor Kurzem schier undenkbar. Ich freue mich, zusammen mit KAJIMOTO Geschichte zu schreiben. Wir dürfen mit dem phantastischen London Symphony Orchestra in Japan arbeiten, einem der besten Orchester der Welt - und Musik von Nobuo Uematsu und Masashi Hamauzu aufführen. Es zeigt sich deutlich, wie schnell und wie stark sich das Genre der Spielemusik zu etablieren beginnt. Es macht mich sehr, sehr glücklich - auch für unsere grandiosen Arrangeure, Jonne Valtonen und Roger Wanamo“.

„Mit Thomas und dem Merregnon Studios-Team zu arbeiten, ist immer eine großartige Erfahrung. Nun im selben Monat unseres ausverkauften Final Symphony II-Konzerts in London zur japanischen Premiere zu reisen, wird ein ganz besonderes Ereignis werden“, so Gareth Davies, Soloflötist des LSO. „Das LSO liebt Japan-Tourneen, und wir freuen uns alle bereits auf Publikumsreaktionen auf die Musik, die wir selbst so gern spielen“.

Die Aufführungen von Final Symphony II markieren die dritte Konzertzusammenarbeit zwischen dem London Symphony Orchestra und Merregnon Studios; das Final Symphony-Konzert 2013 stellte die erste Aufführung von Spielemusik für den Klangkörper dar. Das LSO spielte auch das Final Symphony-Album ein, aufgenommen in den Abbey Road Studios in London, das Anfang des Jahres weltweit digital veröffentlicht wurde. Es wurde als „eines der besten Spielemusik-Alben“ von der führenden Website VGMOnline.net bezeichnet - und schaffte bei Veröffentlichung den Sprung an die Spitze der iTunes Classical-Charts in mehr als zehn Ländern, darunter Großbritannien, die USA, Kanada, Frankreich und Schweden - ebenso behauptete es sich in den Top 5 der Billboard Classical- und Official UK Classical-Charts.

Tickets für Final Symphony II in Japan sind ab dem 11. Juni erhältlich, detaillierte Informationen hierzu finden sich auf der offiziellen Website von KAJIMOTO.

Immer informiert bleiben: Abonnieren Sie unseren Newsletter.